Finanzen im Blick | Der Finanz-Ratgeber

Das Wasserwerk daheim

Wasserwerk

Kaum jemand zahlt gerne seine Wasserrechnung, doch genauso wenig möchte man natürlich das Risiko eingehen, auf einmal ohne Wasser dazustehen. Schließlich ist man zwar weniger auf das Wasser aus den Leitungen als Trinkwasser angewiesen, doch ohne Badewasser und Nutzwasser sieht man auch so bei der Nichtbezahlung der Wasserrechnungen recht alt aus.

Dennoch ist es tatsächlich kaum zu tolerieren, dass die großen Energiekonzerne ihre Monopolstellung mehr oder weniger offensichtlich ausnutzen und die Preise für die Endverbraucher ständig erhöhen. Man muss sich aber tatsächlich nicht alles wirklich gefallen lassen und vielfach wird auch schon vermehrt darauf umgestiegen, die Energie, die man im eigenen Haushalt benötigt, selbst herzustellen.

Das betrifft sicherlich in erster Linie die Besitzer eines eigenen Heimes, die ja mit dem Schritt des Kaufes einer Immobilie gerade aus der Abhängigkeit von einem Vermieter heraus wollten und dann schnell bei den Nebenkosten feststellen müssen, dass sie von den Energielieferanten scheinbar ebenso abhängig sind. Das eigene Solarwerk ist da sicherlich einer der ersten Schritte, doch während man – auch wenn es sich viele Jugendliche nicht vorstellen können – ohne Strom gerade im Sommer eigentlich ohne Probleme ein paar Tage auskommen kann, sieht es mit dem Wasser schon ganz anders aus.

Hier kann es sinnvoll sein, sich zumindest schrittweise von der Versorgung des Wassers durch die Stadt abzukoppeln und zum Beispiel über die Installation eines Hauswasserwerks nachzudenken. Hauswasserwerke sind eine sinnvolle Investition nicht nur in die eigenen Finanzen, sondern auch die Nachhaltigkeit der Umwelt – was viele Menschen nicht realisieren ist die Tatsache, dass das Wasser, dass durch unsere Leitungen fließt, ein kostbares Gut ist und immer mehr durch Chemikalien verschmutzt wird. Die moderne Chemie tut sich schwer damit, mit den immer umfangreicher werdenden Wegen der Verschmutzung mit entsprechenden Gegenmaßnahmen aufzuwarten und so ist es kaum verwunderlich, dass sauberes Wasser immer mehr zu einer Problemfrage wird – sofern man nicht mit dem eigenen Hauswasserwerk Regen- und Grundwasser nutzt. Nachhaltig agiert auch Tipico – wie dieser Tipico Test zeigt.

Ist BDSwiss auch für deutsche Kunden interessant?

Grundsätzlich kann man sagen, dass BDSwiss einer der ältesten und bekanntesten Anbieter im Bereich binärer Optionen ist. Dieser Broker ist ansässig auf Zypern und wird somit von der zypriotischen Regulierungsbehörde reguliert. Außerdem liegt Zypern innerhalb der Europäischen Union, sodass die geltenden europäischen Rahmenbedingungen eingehalten werden müssen. Dies ist ein klares Zeichen für Sicherheit und Seriosität.

BDSwiss zielt nicht nur auf erfahrene Händler, die bereits seit einiger Zeit mit binären Optionen handeln, sondern auch auf Neulinge und Anfänger, die vielleicht gerade erst mit dem Handel begonnen haben oder mit der Anmeldung bei BDSwiss mit dem Handel beginnen möchten. Dies zeigt auch die niedrige Mindesteinzahlung von 100 €. Außerdem können alle Kunden ohne weitere Bedingungen zu erfüllen mit dem Handel aller gängigen Optionsarten beginnen. Der preiswerte Katalog besticht durch mehr als 200 Basiswerte, sodass eine gute Auswahl im Sortiment vorhanden ist. Die Kontoeröffnung läuft völlig unkompliziert sowie reibungslos ab und kann innerhalb von wenigen Minuten abgewickelt werden. Die Handelsplattform von BDSwiss ist webbasiert und kann auch mobil genutzt werden.

Der folgende Text wird sich mit dem Anbieter für binäre Optionen BDSwiss beschäftigen und auf die Aspekte eingehen, die für deutsche Kunden interessant sein könnten.

Woran kann man erkennen, dass BDSwiss Interesse am deutschen Markt hat?

BDSwiss besitzt neben dem Hauptsitz in Nikosia beziehungsweise auf Zypern zwar keine Zweigstelle in Frankfurt am Main, jedoch betreibt dieser Anbieter zumindest eine Postanschrift und einen deutschen Kundensupport. Grundsätzlich verrät die Niederlassung Politik und Gerichtsbarkeit eines Anbieters sehr viel über das tatsächliche Interesse an verschiedenen Märkten. Die Adresse in der hessischen Finanzmetropole spricht klar für das Interesse des Brokers am deutschen Markt, da BDSwiss so näher am deutschen Kunden ist. Die meisten Konkurrenten in der Branche für binäre Optionen beschränken die Bemühungen um das deutsche Privatkundengeschäft in den meisten Fällen über eine Webseite, die nur mittelmäßig ins Deutsche übersetzt wurde. Es gibt nur sehr wenig andere Poker die sich so sehr um den deutschen Kunden bemühen wie es BDSwiss tut. Das Unternehmen stellt sämtliche Informationen in deutscher Sprache zur Verfügung. Dazu zählt nicht nur die Webseite, sondern auch das Schulungsmaterial für Anfänger und Neulinge. Darüber hinaus besitzt BDSwiss eine deutsche Adresse, sodass sich Kunden wenigstens auf dem Postweg an das Unternehmen wenden können.

Wie sieht es mit dem Kundensupport bei BDSwiss aus?

Die Kontoeröffnung und auch Kontoschließung funktioniert in der Regel völlig reibungslos. Die administrativen Systeme sind technisch ausgereift und bereits seit mehreren Jahren im Einsatz genau wie die Handelsplattform selbst. Der Kundenservice unterstützt natürlich bei technischen Problemen, Fragen und anderen Arten von Problemen.(Quelle: Binary24.de)

Dabei kann man über verschiedene Wege Kontakt mit BDSwiss aufnehmen. Zum einen steht eine Telefonhotline zur Verfügung und zum anderen kann man einen Live Chat nutzen. Auch per E-Mail kann man mit BDSwiss in Kontakt treten. Dabei findet die Kundenbetreuung auf allen Kanälen fast ausschließlich in deutscher Sprache statt. Darüber hinaus können die allermeisten Fragen auch rund um die Uhr, also sieben Tage die Woche und 24 Stunden am Tag, durch die Instant- Answer-Funktion beantwortet werden. Besonders wichtig ist, dass die Kundenbetreuung nicht nur technisch unterstützt, sondern auch fachlich auf der Höhe ist und bei Bedarf auch Fragen zu Funktionsweisen einzelner Optionstypen beantworten kann. Festhalten kann man, dass nicht nur die Postanschrift in Frankfurt von einer Orientierung an den deutschen Markt zeugt, sondern auch der Support, der komplett in deutscher Sprache vorhanden ist. Dies ist in der gesamten Branche der binären Optionen keineswegs Standard und gehört zu einer der besonderen Leistungen, die BDSwiss seinen Kunden anbietet.

Wie läuft die Kontoeröffnung bei BDSwiss ab?

Die Kontoeröffnung bei BDSwiss ist unkompliziert und nimmt nicht mehr als ein paar Minuten in Anspruch. Allerdings kann die vollständige Legitimation, die aus gesetzlichen Gründen zwingend erforderlich ist, bis zur ersten BDSwiss Einzahlung dauern. Dadurch kann BDSwiss das Handelskonto ohne Zeitverzögerung freischalten. Durch eine geeignete Einzahlungsmethode kann die erste Einzahlung umgehend gutgeschrieben werden, sodass es normalerweise weniger als 5 Minuten dauert, bis der erste Handel platziert werden kann. Zur Verfügung stehen unter anderem die Zahlungsvarianten Paysafecard, Giropay, Skrill, Ukash und viele andere weitere Methoden. Die Mindesteinzahlungssumme beträgt 100 € beziehungsweise 100 $. Durch diesen relativ geringen Betrag können nicht nur erfahrene Händler direkt in den Handel einsteigen, sondern auch Anfänger und Neulinge, die noch nicht allzu viel Erfahrung gesammelt haben und aus diesem Grund erst einmal keine großen Summen investieren wollen. Mehr über BDSwiss Erfahren Sie hier in diesem ausführlichen  Test.